Dienstag, 27. März 2018

h+h cologne 2018 - Ich war dabei!

*** Der Beitrag könnte Spuren von Werbung enthalten, ist jedoch zu 100% aufgrund meiner Erlebnisse entstanden und nicht durch Sponsoring beeinflusst *** 

Nachdem ich im letzten Jahr so viel darüber gelesen und gesehen habe, wollte ich in diesem Jahr unbedingt hin, zur Internationalen Fachmesse für Handarbeit und Hobby, also der

h+h Cologne 2018

Nun ist diese Messe dem Fachpublikum vorbehalten, also nicht der breiten Öffentlichkeit zugänglich, aber ... ich habe von meiner lieben Blogger-Kollegin (und Markenbotschafterin) Frau Brezelbutter erfahren, dass ich als Blogger eine Presseakkreditierung erhalten könnte.

Versuch macht klug, sagt man bei uns zu hause, also hab ich es versucht und tatsächlich eines der begehrten Tickets erhalten. 



Aus Zeit- und auch (Hotel-)Kostengründen habe ich mich dazu entschlossen, nur am Sonntag die Messe zu besuchen. Begleitet wurde ich von 4 lieben Mädels aus meinem Göttinger Sträkeltreff, insbesondere durch Bettina Wienecke, die uns alle unter ihre fachfraulichen Fittiche nahm - sie ist die Chefin des schon oft erwähnten Strickbeutel Imbsen.
Sehr viele Fotos und den tollen Button im oberen Bild verdanke ich der lieben Jule aka selfmade.bella - hier geht es zu ihrem Blog, klickt doch mal rein 💖

Soweit zum Vorgeplänkel, nun wird es ernst 😋

Die Messe ...

... wird von Herstellern und Großhändlern veranstaltet, die hier Trends der kommenden Saison und Neuheiten ihrer jeweiligen Marken vorstellen und Aufträge der Einzelhändler erhalten wollen. 
Auf 4 Ebenen in 2 Messehallen haben sich in diesem Jahr 423 Unternehmen präsentiert, daneben wurden workshops veranstaltet, Interviews und Talkrunden geführt und Modenschauen gezeigt.

Und ich muss zu meiner Schande gestehen, Workshops und Talkrunden standen auf dem Plan, aber - ich habe nicht eine einzige dieser Veranstaltungen besucht. Ich habe mich schlichtweg im Wirrwar der Messestände verguckt, verplappert und verlaufen 😱
Aber die allerletzte Modenschau habe ich besucht und ein paar Impressionen eingefangen 😍


Trends ...

Da ich mich hauptsächlich mit Stricken beschäftige, habe ich mein Hauptaugenmerk auf diesen Bereich gelegt. Für mich entstand der Eindruck, dass neben den allgegenwärtigen langen Farbverläufen vor allem knallige Farben die Frühjahr/Sommersaison und erdige Töne die Herbst/Wintersaison bestimmen werden.
Uuuuund *yippee* - meine heißgeliebten Zopfmuster sind überall und in unzähligen Varianten vertreten 😍


Diese Bilder stellen nur eine winzig kleine Auswahl dar - leider habe ich nicht alles fotografiert, was mir ins Auge fiel und leider sind einige Bilder inzwischen Geschichte, sie waren einfach zu verwackelt *ups*

Neuheiten ...

Es wurden wunderbare neue Garne vorgestellt, besonders im Gedächtnis geblieben ist mir hier neben der lala-Berlin-Kollektion der Marke Lana Grossa vor allem das neue Baumwollgarn "Suave" von Paul Pascuali.
Leider habe ich von den "LaLa"-Wollis kein Foto und von der Baumwolle nur ein Bild der Farbkarte. Aber ich hab das Garn probegestrickt: es ist ein Traum! Es hat nicht die übliche Steifheit von Baumwolle sondern ist flauschig weich, sieht aus wie ein Baby-Kamel und ist ein Verwandlungskünstler: ungewaschen und ungebügelt wärmt es und sieht aus wie ein Flausch-Wölkchen, nach dem Waschen und Bügeln ist es luftig leicht und glatt wie Leinengewebe 😍
*hach... ich pfeiff' auf meine Wolldiät*



Bei sämtlichen Nadel-Herstellern ist mir aufgefallen, dass der Trend zu Minis geht: nachdem die Firma Addi mit dem Sockenwunder im letzten Jahr eine kleine Mininadel auf den Markt brachte (ich habe euch hier und hier davon berichtet und bin immer noch begeistert von der kurzen und der ganz kurzen Nadel 💖), gibt es nun von fast allen Herstellern solche Minis - für mich ein Must-Have ist das austauschbare Mini-System in Nadelstärken zwischen 2,0 und 3,25 mm von ChiaoGoo, guckt mal, wie niedlich die aussehen:


Nicht zu vergessen sind die neuen Yoga-Nadeln von Prym: an den Enden mit Ergonomics-Spitzen versehen, in der Mitte beweglich und mit stumpfer Oberfläche können diese Allrounder sowohl zopfen als auch Maschen raffen und festhalten. Sie wird es auf jeden Fall in NS 4,0 und 7,0 mm geben, also leider etwas größer als mir lieb wäre. Da ich keine Chance hatte, die Nadeln zu entführen, gibt es hier nur zwei Bilder von den Nadeln im Gestrick und vom Folder 😋


Am Stand von KnitPro ließen wir uns deren Neuheiten zeigen: einen Ring zum Reihenzählen für die Gollums unter uns 👀, einen tollen Adventskalender, sorry, der heißt Craftvents Calendar, nicht ganz billig, aber voller guter Dinge, so dass am 24. Tag auch ein Strickanfänger sowohl eigenes Equipment als auch einen fertigen Schal sein eigen nennen kann und ... mein Highlight: eine magnetische Kette, die nicht nur schön aussieht sondern auch Metall-Zopfnadeln und Maschenmarkierer sowie die kleinen Gewinde-Schlüssel einsammelt und festhält 😍

Leute, Leute, Leute 😋

Lt. aktueller Presseinformation der Koelnmesse besuchten rund 16.000 Interessenten aus 73 Ländern die h+h 2018 - da grenz es fast an ein Wunder, überhaupt jemanden zu erkennen 🙈🙉🙊.
Dennoch sind mir einige Gespräche in ganz besonderer Erinnerung geblieben, als da wären
  • eine spontane Fachsimpelei mit Erika Knight über Nachhaltigkeit und pflanzliche Garne - sie hat auf der Messe u.a. ihre "Wild Wool" vorgestellt, die einen großen Anteil Brennessel enthält und dennoch wunderbar weich ist.
    Leider habe ich hier vor lauter "Simultan-Übersetzung" kein Foto geschossen 😥
  • ein staunender Blick über die Schultern von DellaQ
  • ein erster Fangirl-Moment bei Prym, als wir mit Daniela Johannsenova über die neuen Yoga-Nadeln sprachen. Diese Dinger stehen übrigens auch auf meiner Haben-wollen-Liste, sobald sie in NS 3,0 erhältlich sind 💖

  • ein kurzer Plausch mit der eingangs erwähnten Frau Brezelbutter wurde von der lieben Jule aka selfmade.bella am Stand des Christophorus Verlag eingefangen - ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder und haben dann mehr Zeit für einen Schwatz 😘

  • ein langes, lustiges, sehr informatives Gespräch führten wir am Stand von und mit Woolly Hugs - wir freuen uns schon auf deinen Besuch in Göttingen, liebe Veronika 😘
    Ich bin übrigens immer noch geflashed von der tollen Tartan-Wolle: hier bildet die Wolle das Muster, man muss einfach nur entsprechend der Farbrapporte arbeiten und schon entstehen ganz tolle Schotten-Karos 💖

  • Bei einer kurzen Pause "retteten" wir die liebe Gesa Drechsler vorm Hungertod *hihi*
    Buttjer helfen sich halt gerne und ein paar Minuten pause haben uns allen gutgetan 😉
  • Ein ganz besonderer Stand und ein Highlight des Tages war für mich der Stand der Firma addi:
    ich habe mich an der großen Socke verewigt, habe mit den Mädels von Frickelcast geplaudert, mit der da noch unerkannten "Silke Ufer Design" gelacht - Im Nachhinein hab ich sie doch erkannt! - , mit CraSy Sylvie geredet und mich mit Frau Malcus über die Veränderungen im Unternehmen seit dem Bloggertreffen unterhalten 💖


     Warum habe ich eigentlich weder ein Bild von und mit Sylvie Rasch noch vom Addi-Ei, der neuen Kordel Maschine??? 

      Noch einmal vielen lieben Dank für die Wundertüte, liebe Addi -aner 😍😍😍


... ganz viele Kataloge, Flyer und Visitenkarten ...

hab ich eingesammelt:

... und ein paar Schätzchen eingekauft:

 



Und damit überlasse ich wieder euren Hobbies, mein Beitrag zur h+h 2018 endet hier. 
Ich erhebe keinerlei Anspruch darauf, alles gesehen und gezeigt zu haben, stöbert für weitere Infos und Fotos gerne bei all den anderen Bloggern und Podcastern 😉

Ach so - eine kleiner Fast-Nachtrag: ich habe mir fest vorgenommen, im nächsten Jahr wieder mit dabei zu sein, dann aber mit etwas mehr Zeit im Gepäck 💖


Tschüss und winke-winke

Ich sag dann mal "Tschüß" bis zum nächsten Beitrag.
Hoffentlich hat euch meine kleine Geschichte gefallen - schreibt mir gerne eure positive oder negative (dann aber bitte auch konstruktive) Kritik in den Kommentar - dankeee 💖

Eure Grit

Dienstag, 20. März 2018

Leuchttum-Socken für Muddern


oder mit anderen Worten, die Geschenke-Sockenkiste wird erstmals befüllt mit den

Leuchttum-Socken nach Edda Foken 💖


Ich habe auf ravelry mehrere Gruppen gefunden, die regelmäßig Socken stricken und das meist auch zu bestimmten Themen oder mit vorab festgelegten Techniken.

Nachdem ich mit meiner Februar-Aufgabe kläglich gescheitert bin (die Socken haben sich in Wollknäuel zurückverwandelt 😱), habe ich die März-Aufgabe der Gruppe Sockenwahnsinn-Wahnsinnssocken am Wochenende erfüllt:

Die März-Socken sollen im einfarbigen Hebemaschenmuster gearbeitet werden, Muster und Designs dazu gibt es viele. So viele, dass ich ernsthafte Probleme hatte, mich für eines zu entscheiden 😜, meine Favoriten-Liste ist mal wieder enorm angewachsen.

💡 Zahlen, Daten, Fakten 💡

  • das Garn: auf einer Basis aus Ferner-Sockenwolle hat die liebe Kerstin Richter bereits im Herbst 2015 einen tollen herbst-bunten Strang gefärbt, der zu 100% ins Farnschema meiner Mutter passt. Durch den sehr kurzen Farbverlauf ist er außerdem wie geschaffen für das
  • Muster: Edda Foken zählt schon lange zu meinen favorisierten Socken-Designern, also lag die Mustersuche in ihrem Repertoire nicht fern 😜
    Das Muster kann bei ravely kostenfrei erworben werden. Es handelt sich um ein sehr eingängiges Muster, das mit einem 4-reihigen Rapport durchaus fernsehtauglich ist.
  • Anpassungen: 
    • ich habe anders als in der Anleitung vorgegeben, das Muster nicht nur 1x pro Socken gestrickt sondern am Schaft 2x nebeneinander gestellt. Will meinen: bei einem Socken verläuft das Muster über Nadel 1 und 2 am Schaft und Nadel 2 am Fuß, beim anderen Socken über Nadel 3 und 4 am Schaft und Nadel 3 am Fuß
    • ich habe mal wieder toe-up und 2-auf-einer-Nadel gearbeitet, bin also nicht der klassischen Vorgabe gefolgt
  • Bündchen, Ferse, Spitze:
    Toe-up mit einer Bumerang-Spitze nach EliZZZa - das ergibt zwar nicht so ein tolles Bild wie eine klassische (Bändchen-)Spitze, aber es drückt und zwickt nix und ich kann sie inzwischen im Schlaf 😍
    Ich bin begeistertes Mitglied im #teamkäppchen - toe-up nach einer Anleitung von CraSySylvie, die man bei makerist als Videokurs kaufen kann.
    Das Bündchen habe ich ca. 2,5-3 cm im klassischen 2 rechts / 2 links-Muster gestrickt, also kein Hexenwerk 😜
  • Nadeln: meine ChiaoGoo Twist S in 2,75 mm mit einer Seillänge von 75 cm haben förmlich geschrieen, dass sie endlich mal wieder zum Einsatz kommen wollten. Und wer bin ich, sie zu ignorieren? 
  • Verbrauch: ich habe genau 60 gr verarbeitet, das bedeutet einen Stashabbau von eben diesen 60 gr oder 255 m für meine Wolldiät 💖

📸 Fotosession 📸


Bumerangspitze
Der Fuß ist fertig ...

... der Spickel auch

verstärkte Käppchenferse





💻 Linkparty 💻


Ich zeige die Socken sehr gerne und das tue ich auch hier: 

Ich sag dann mal "Tschüß" bis zum nächsten Beitrag.
Hoffentlich hat euch meine kleine Geschichte gefallen - schreibt mir gerne eure positive oder negative (dann aber bitte auch konstruktive) Kritik in den Kommentar - dankeee 💖

Eure Grit